Segelkurse

Segelkurse

SBF See

Der Sportbootführerschein See

Der Sportbootführerschein See (SBF See) ist der in Deutschland amtlich vorgeschriebene Nachweis, den man braucht, wenn man einen Motor- oder Segelboot mit einer Motorleistung von mehr als 15 PS in deutschen Küstengewässern (3-Seemeilen-Zone) fahren möchte, egal ob Innen- oder Außenbordmotor. Es ist auch der einzige verpflichtende Nachweis. Alle anderen  Nachweise (SKS, SSS, SHS, Yachtschein VDS) werden vom Deutschen Segler Verband (DSV) bzw. vom Verband Deutscher Segelschulen (VDS) lediglich empfohlen.

Seit 1.1.18 auch im Scheckkartenformat

Auch mit Motoren unter 15 PS oder gar ohne Motor ist der SBF See dennoch für jeden Freizeitskipper unerlässlich, da mit diesem Kurs die Grundlagen in Navigation, Gesetzeskunde, Verhaltensregeln auf dem Wasser und Verhalten in Notsituation sowie Knotenkunde vermittelt werden.

Voraussetzungen für die Prüfung ist ein Mindestalter von 16 Jahren und eine ärztliche Bescheinigung (Seh- und Hörtest), sowie bei Erwachsenen die Vorlage eines Kfz-Führerscheins oder eines Führungszeugnisses.

Wir bieten sowohl ein- als auch zweiwöchige Kurse an:

Im einwöchigen Kurs lernen Sie:

  • die wichtigsten Vorschriften kennen (KVR, SeeSchStrO)
  • eine Seekarte zu lesen und mit ihr zu arbeiten
  • die Position auf verschiedene Weise zu bestimmen
  • Kurse umzurechnen und zu bestimmen
  • Vorkoppeln mit und ohne Besteckversatz
  • die wichtigsten Knoten zu binden
  • An- und Ablegen
  • Leinenhandling
  • ein Mann-über-Bord-Manöver zu fahren
  • das Wenden auf engstem Raum
  • und das kursgerechte Aufstoppen

Die Theorie wird an Bord einer unserer Yachten vermittelt. Die praktische Übungen werden unter Motor gefahren. Gesegelt wird zwar auch, ist aber nicht Bestandteil der Ausbildung. Die vermittelten Inhalte des Kurses entsprechen den Prüfungsinhalten und ermöglichen ein Bestehen der Prüfung vom Deutschen Segler Verband (DSV).

Wir berechnen für den einwöchigen Kurs 580,-€ pro Person.

zur Anmeldung

Im zweiwöchigen Kurs lernen Sie zusätzlich:

  • Grundlagen des Segelns
  • Ankern
  • richtiges Verhalten in Notsituation
  • Navigieren bei Nacht
  • Segeln mit Spinnaker
  • Reffen
  • Anlegen im Päckchen
Segeln bei Nacht, damit Lichterführung keine graue Theorie bleibt

In der zweiten Woche wird mehr gesegelt (wenn der Wind es zulässt) und die Inhalte der Vorwoche wiederholt und verfestigt. Die Prüfung vom DSV kann dadurch deutlich leichter bestanden werden. Wir empfehlen allen, die sich ein Segelboot kaufen wollen und noch keine oder geringe Segelerfahrung haben, gleich den zweiwöchigen Kurs zu buchen. Wir besprechen und üben die Themen, die man zum Segeln in der Ostsee wissen sollte.

Der Preis für den zweiwöchigen Kurs beträgt 1.000,-€ pro Person.

Die Prüfung wird vom DSV (Deutschen Segler Verband) durchgeführt. Für Anmeldung, theoretische Prüfung, praktische Prüfung und Erteilung erhebt der DSV derzeit Gebühren in Höhe von 111,-€. Gerne können wir die Anmeldung für Sie übernehmen. Geben Sie uns einfach bei der Buchung Bescheid.

Im Vergleich zu anderen Sportbootschulen bieten wir Ihnen ein Rundum-sorglos-Paket an. In den Kursgebühren sind deshalb bereits die Vergütung für den Ausbilder, Kursunterlagen, Versicherung, Hafengelder und Treibstoff enthalten.

Da Sie sich während des Törns auch verpflegen möchten, wir aber Ihre Vorlieben oder Allergien und Unverträglichkeiten nicht kennen, halten wir es gerne so, dass die Teilnehmer sich mit Proviant selbst eindecken. Das kann (bis auf Sonntags) in jedem Hafen geschehen. Unsere ausbildenden Skipper kennen aber auch einige gute Restaurants oder Imbissbuden, für den Fall, dass die Teilnehmer nach einem Ausbildungstag z.B. zu müde zum Kochen sind.

zur Anmeldung